Veganer Cheesecake mit Kirschen



SOMMERLICHER CHEESECAKE – VEGAN & GLUTENFREI


 

Cheesecake geht immer.

Der Unistress ist bei mir vorbei und auch sonst ist gerade nicht viel zu tun. Da hat mich doch glatt wieder einmal die Backlust gepackt. Mit Kirschen und allerhand anderer Zutaten im Gepäck, von denen ich meinte, aus ihnen einen Kuchen kreieren zu können, machte ich mich also auf den Weg nach Hause, wo Mixer und Rührschüsseln schon auf mich warteten. Ein Cheesecake soll’s diesmal also werden. Nun gut. In meinem Kopf schwirrte mir die Idee eines veganen Cheesecake mit Mohnboden und Kirschen herum und da ich schon des Öfteren Topfen bzw. Frischkäse durch Seidenstoff ersetzt habe, wollte ich auch diesmal auf diese Zutat als Basis für die Masse zugreifen.

Die erste Schicht:

  • 100 g glutenfreie Haferflocken
  • 80 g Datteln, entsteint
  • 3 EL Mohn
  • 40 g Kokosöl

Die Haferflocken im Standmixer oder in der Küchenmaschine zu feinem Mehl vermahlen. Separat die entsteinten Datteln mit einem guten Schuss Wasser zu einer geschmeidigen Paste pürieren und anschließend mit dem Hafermehl vermengen. Abschließend das Koksöl einrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Diesen Teig drückt ihr dann mit den Fingern in eine kleine Springform / Tarteform (Anmerkung: Mit klein meine ich wirklich klein – meine Form hatte nur einen Durchmesser von 16 cm. Aber lasst euch von dieser bescheidenen Größe nicht täuschen – ein Achtel von diesem Kuchen ist ausgiebiger als man denkt! Wenn ihr nur größere Formen zu Hause habt, müsst ihr die Mengenangaben einfach ein wenig anpassen und den Cheesecake möglicherweise etwas länger im Ofen lassen).

Die zweite Schicht:

  • 230 g Seidentofu
  • 100 g Tofu, natur
  • abgeriebene Schale einer Bio Zitrone
  • 80 g Xylit (oder Zucker)
  • 50 g Maisstärke
  • 1,5 TL Backpulver

Seidentofu und Naturtofu in eine Rührschüssel geben und den Pürierst anstarren (Eine Küchenmaschine tut’s natürlich auch). Mixt so lange, bis ihr wirklich eine glatte Masse ohne Stückchen habt – das kann schon ein paar Minuten dauern, aber die Ausdauer lohnt sich allemal. Dann einfach die restlichen Zutaten einrühren, bis alles gut vermengt ist und ab damit auf den Mohnboden.

Im Ofen bei 175°C für 30 – 40 Minuten backen (macht nach 30 Minuten am besten mal eine Stäbchenprobe, wenn noch Teig haften bleibt, lasst ihn einfach noch ein paar Minuten drin).

Das Topping.

  • 100g dunkle Schokolade
  • 2 Hände voll Kirschen

Zum krönenden Abschluss werden nun nur noch die Kirschen auf dem Cheesecake platziert. Damit diese nicht gleich wieder runterpurzeln, müssen wir den Kuchen davor leider noch mit einer großzügigen Schicht aus dunkler Schokolade bestreichen. So ein Pech aber auch 😉

Da ich flüssiger Schoko einfach nicht widerstehen kann, musste ich natürlich sofort ein Stück probieren. Ich würde euch trotzdem empfehlen, den Cheesecake für ein paar Stunden in den Kühlschrank zu stellen, bevor ihr ihn euch schmecken lässt. Ein Traum sag ich euch!

xx

 

IMG_6442

 


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.