Cashew Kokos Creme


cashew coconut 4

 

 


CASHEW KOKOS CREME


 

Nussmus geht immer

An alle NussmusfanatikerInnen unter uns: Fragt ihr euch auch manchmal, wie ihr überleben konntet, als ihr noch nicht wusstet, dass es so etwas wie Mandelmus, Cashewmus, Haselnussmus oder Erdnussmus gibt? Nein, jetzt aber ernsthaft – seit ein paar Jahren vergeht bei mir kaum eine Woche in der ich kein ganzes Glas einer beliebigen Sorte Nussmus leer mache. Cashewmus im Müsli, Erdnusmuss zum Kochen von asiatischen Gerichten, Mandelmus mit Obst. Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Fest steht also: Wir brauchen Nussmus und davon viel. Sehr viel.

Nun ist es leider so, dass man je nach Sorte schon mal bis zu 10€ für ein kleines Glas hinblättern muss, was  bei den beträchtlichen Mengen, die Tag für Tag in meinem Essen (oder direkt im Mund) verschwinden, gar nicht so wenig ist. Also mach ich mir hin und wieder einfach selbst mein Nussmus. Dabei kommen dann immer wieder neue Geschmacksrichtungen heraus, so wie auch diesmal. Beim letzten Mal landeten neben Cashewkernen auch noch Kokosflocken in der Küchenmaschine. Und für die kleine extra Geschmacksexplosion hab ich das Ganze auch noch mit Kardamom und Vanille verfeinert.

cashew coconut butter de


Man nehme:

  • 400 g Cashewkerne
  • 70 g Kokosflocken
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL gemahlene Vanille


We like it creamy, baby

Bevor ihr mit dem Zerkleinern anfängt, empfehle ich euch, die Cashewkerne ganz kurz im Ofen bei ca. 150°C zu rösten. Behaltet dabei die Cashews immer im Auge, denn sie können sehr schnell dunkel werden. Bei mir waren 5 Minuten mehr als ausreichend. Anschließend solltet ihr sie ein wenig auskühlen lassen, bevor ihr sie zusammen mit den Kokosflocken in eure Küchenmaschine gebt. Jetzt wird gemixt! Macht das am besten in mehreren Etappen, d.h. ca. 30 Sekunden lang mixen, dann die Masse an den Ränder mit einem Spatel wieder runterschieben und kurz pausieren. Danach erneut mixen. Bei mir hat es ungefähr 5 Durchgänge gebraucht, bis die Masse so richtig schön cremig war. Vor dem letzten Mixvorgang fügt ihr noch die Vanille und den Kardamon hinzu und schon seid ihr fertig. Natürlich könnt ihr die Konsistenz eurer Creme auch ein bisschen crunchiger lassen, wenn euch das lieber ist. Probiert es einfach aus.


xx


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.